Tasmanien

Tasmania "Tassie" (englisch)

1993, 1998, 2019

Angelika war 1993 mit einer Freundin für 4 Übernachtungen in Tasmanien auf Rundtour und 1998 mit 2 Freunden für 6 Übernachtungen. 2019 waren wir zusammen auf unserer großen Australien-Rundtour für 6 Übernachtungen auf dieser wunderschönen Insel. Für uns ist Tasmanien nach Neuseeland der zweitschönste Fleck auf unserem Planeten. Nach der Landung in Hobart waren wir auf dem Mount Wellington und ein vorheriger Graupelschauer schenkte uns einen der schönsten Regenbogen, die wir je sahen. Die erste Nacht verbrachten wir auf einer kleinen Farm mit Tieranschluß. Eine Fahrt durch die grandiosen Landschaften bei Derwent Bridge brachte uns zu "The Wall" einem sehr speziellen Kunstwerk aus Holz 100 m lang und 3 m hoch, welches die gesamte Geschichte Tasmaniens darstellt (keine Fotos erlaubt). Wir sahen die Nelson Falls und den Iron Blow Lookout vor unserer nächsten Nacht in Queenstown. Am nächsten Vormittag wir halbtags mit der West Coast Wilderness Railway mit Stopps an alten Goldgräber Orten. Am Nachmittag fuhren wir wieder durch tolle Landschaften bis in den Norden des Cradle Mountain Lake St. Clair Nationalpark mit Übernachtung dort. Die Tasmanische Wildnis insgesamt ist UNESCO Weltnaturerbe). Auf dem Weg zur Ostküste besuchten wir die Marakoopa Cave in Mayberry. Wir besichtigten The Gardens und die Binalong Bay mit ihren von orange-roten Flechten überzogenen Felsen die an der ganzen Ostküste zu finden sind. Nach einer Übernachtung bei St. Helens ging es weiter die Küste runter in den Süden über die Chain of Lagoons mit Zwischenstopp mit Glasboden-Boot-Fahrt in Bicheno und endete beim Tessellated Pavement in Eaglehawk Neck zur vorletzten Übernachtung. Am nächsten Morgen ging es in einen ungewöhnlichen Zoo dem Tamanien Devil Unzoo in Taranna, den man unbedingt besuchen sollte. Man bekommt gute Sicht auf einen Tasmanischen Teufel mit tollen Live-Erklärungen und interagiert direkt mit vielen anderen Tieren wie z.B. den Känguruhs. Der letzte Nachmittag gehörte der Besichtigung der Port Arthur Historical Site, wo die Koloniale Geschichte Australiens begann (Hier wurden Sträflinge aus Europa untergebracht), sowie die Remarkable Cave und der Devils Kitchen, sowie dem Tasman Arch und einem letzten Blick auf das Farbenspiel des Watt-Sandes in einer Bucht bei Dunalley ging es zur letzten Übernachtung nahe des Flughafens in Cambridge. Insgesamt bisher 16 Übernachtungen in der Region (Angelika 16 / Klaus 6).

 

141 Fotos von 2019

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Angelika und Klaus Kemmerich